ABC der Buchführung – Vorlagen

Erstellen Sie Ihre eigenen Vorlagen

Heute wollen wir über ein ganz praktisches Problem reden, dass nicht nur in der Buchhaltung viele Vorteile haben kann: Das Erstellen von Arbeitsvorlagen. 

Je mehr Sie Ihre Arbeitsgänge vereinfachen und automatisieren können, umso schneller können Sie arbeiten und umso weniger Fehler können sich einschleichen. Dies wird nicht nur, aber vor allem in der Buchhaltung angewendet. In vielen Programmen ist es möglich Buchungsmasken individuell anzupassen und für bestimmte Vorgänge zu verwenden. 

Aber was ist eine Buchungsmaske eigentlich?

Eine Buchungsmaske ist sozusagen ein elektronisches Erfassungsformular, welches es ermöglicht die Geschäftsvorfälle des Unternehmens anhand von Buchungssätzen anzulegen. Dabei enthält die Buchungsmaske Eingabefelder, in die für jeden Geschäftsfall die erforderlichen Angaben eingetragen werden müssen. Dadurch erleichtert die Buchungsmaske dem Nutzer alle notwendigen Eingaben zu registrieren. Da der Gesetzgeber bestimmte Informationen vorschreibt, die in der Buchhaltung eingetragen werden müssen, sind die Felder der Buchungsmaske bei den meisten Programmen ähnlich und unterscheiden sich nur im Aufbau. 

Gängige Felder sind u.a.:

  • Datum
  • Buchungsnummer
  • Buchungstext
  • Rechnungs- / Belegnummer
  • Konto / Gegenkonto
  • Kunde / Lieferant
  • Betrag
  • Steuersatz

Zudem unterscheiden sich die verschiedenen Buchhaltungs-Programme auch durch die Handhabung der Buchungen. Dabei unterscheidet man zwischen einer Dialogbuchung und einer Stapelbuchung.

Dialogbuchung

Bei der Dialogbuchung werden die Geschäftsvorfälle angelegt und direkt gebucht. Das Bearbeiten dieser Buchung ist dann nicht mehr möglich. Müssen bei diesen Buchungen Korrekturen vorgenommen werden, ist eine Korrekturbuchung nötig.

Stapelbuchung

Die Stapelbuchung dagegen ist eine Art “Entwurf”. Geschäftsvorfälle werden in einem Stapel angelegt und können noch kontrolliert werden. Während die Buchungen noch im Stapel sind, können diese beliebig bearbeitet, geändert und sogar gelöscht werden. Nach der Kontrolle und Bearbeitung der Fehler können dann alle Geschäftsvorfälle eines Stapels gesammelt gebucht werden. 

In Reviso ist es möglich persönliche und individuelle Buchungsmasken zu erstellen, um die Arbeit des Buchhalters zu vereinfachen. Somit können zum Beispiel Mietrechnungen oder Telefon-/Internetrechnungen auf die entsprechenden Konten aufgeteilt, gespeichert und immer wieder verwendet werden. 

Probeversion