Digitale Buchhaltung - sind Sie bereit?

Digitale Buchhaltung - sind Sie bereit?

Einige Kleinunternehmen und Freiberufler verwenden möglicherweise immer noch Excel, um ihre Geschäftsvorfälle aufzuzeichnen und Word, um Kundenrechnungen zu erstellen, zusammen mit handgeschriebenen Haupt- und Nebenbüchern. Diese werden jedoch der Vergangenheit angehören, wenn wir auf die digitale Buchhaltung wechseln. Der Umstieg auf ein cloud-basiertes System wird aus vielen Gründen von wesentlicher Bedeutung sein. Schauen wir uns doch mal an, wie dieser Übergang stattfinden wird…

Digitale Buchhaltung

Buchhaltungsprogramme gibt es schon lange, und viele Buchhalter/Steuerberater erhalten immer noch Buchhaltungsdaten ihrer Kunden in Form von Excel und geben diese manuell in ihr System ein. Wenn Sie einer dieser Kunden sind, die Ihre Daten in diesem Format an Ihren Steuerberater weiterleiten, kann dieser Vorgang effizienter und digitaler gestaltet werden. Ihr Steuerberater verwendet in Zukunft ein Buchhaltungsprogramm in der Cloud und kann somit Ihre Buchhaltungsdaten direkt online bearbeiten und die notwendigen Berichte an das Finanzamt online einreichen. Dies erspart Ihnen und Ihrem Steuerberater Zeit und Geld.

Online Softwarelösungen

Die Umstellung auf die digitale Buchhaltung hat viele Vorteile, und dies geht Hand in Hand mit einer Online-Softwarelösung. Die Daten werden automatisch in der Cloud gespeichert, sodass Sie keine Daten verlieren. Sie haben zudem die Möglichkeit ein Dokument mit einer Buchung zu verknüpfen. Heutzutage senden viele Unternehmen ihre Rechnungen per E-Mail an ihre Kunden. Diese können per E-Mail an die Onlinesoftware weitergeleitet und dann verbucht werden. Das direkte Versenden Ihrer Verkaufsrechnungen aus einem Online-System hat den Vorteil, dass Kopien sowie Mahnungen einfach versendet werden können. Ein entscheidender Vorteil ist der Zugriff, wodurch Sie jederzeit und überall auf Ihre Konten zugreifen können.

Online Apps

Mit Ihrem Mobiltelefon oder Tablet Eingangs- und Ausgangsrechnungen auch unterwegs bearbeiten. Verkaufsrechnungen können direkt von Ihrem Laptop aus erstellt und per E-Mail direkt an Ihren Kunden gesendet werden. Außerdem können Sie den Beleg Ihrer (Spesen)-Rechnungen mit Ihrem Smartphone abfotografieren und direkt hochladen. Dieser Prozess spart viel Zeit und ermöglicht Ihnen mehr Flexibilität und Überblick.

Unternehmen müssen in Zukunft Berichte wie Umsatzsteuer-Voranmeldungen, Steuererklärungen und Jahresabschlüsse online einreichen. Um dies zu ermöglichen, sollten Sie nun zu einer Cloud-Buchhaltungssoftware greifen. Sind Sie dafür bereit?

Probeversion