Möglichkeiten die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern

Wie wir alle wissen, ist das Coronavirus zu einer Bedrohung geworden, die sich auf der ganzen Welt verbreitet hat und laut der Weltgesundheitsorganisation sogar zu einer Pandemie geworden ist. Dieses Virus, das durch seine schnelle Entwicklung gekennzeichnet ist, verbirgt noch viele Unbekannte hinsichtlich seiner Natur und sogar seiner Ansteckung. Im Vergleich zu anderen ähnlichen Infektionen ist es jedoch am wahrscheinlichsten, dass die Übertragung durch Kontakt mit Sekreten erfolgt, die bei Patienten Husten oder Niesen hervorrufen. Ebenso wie die Grippe, da sie Symptome gemeinsam hat, stellt sie auch ein Risiko für das ältere Bevölkerungssegment oder für diejenigen dar, die eine Immunschwäche haben.

Das Coronavirus hat eine Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen. Das heißt, die Zeit, die von der Exposition gegenüber dem Virus bis zum Auftreten der ersten Symptome vergeht, kann mindestens zwei Wochen betragen. In diesem Fall kann sich das Virus wahrscheinlich schon verbreiten.

Die Gesundheitsbehörden haben eine Reihe von Empfehlungen entwickelt, um die Ausbreitung und damit die Ansteckung zu verhindern und denen jeder in seinem täglichen Leben folgen kann.

Verwendung von Atemmasken

Obwohl sie für gesunde Menschen nicht notwendig sind, sind sie für Infizierte und ihre Pflegekräfte wirklich wichtig, da sie die Übertragung des Virus verhindern. Deshalb sollten wir diese für die Kranken wesentlichen Elemente nicht missbrauchen.

In die Armbeuge niesen und husten

Dies haben wir zwar schon immer getan, denn wenn wir in die Hand niesen und husten, erleichtern wir die Verbreitung des Virus. Um dies beim Husten oder Niesen zu vermeiden, wir die Verwendung eines Einweg-Taschentuches empfohlen, das wir sofort wegwerfen können. Sollte gerade kein Taschentuch in der Nähe sein, dann sollen wir in die Armbeuge niesen oder husten.

Sicherheitsabstand

Wenn wir kranke Menschen treffen, d.h. solche, die Symptome wie Fieber, Husten oder Niesen zeigen, ist es ratsam, einen Sicherheitsabstand von einem Meter einzuhalten, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren.

Hygiene ist der Schlüssel

Hygiene ist immer wichtig, aber in dieser Situation müssen wir noch mehr darauf achten. Wir sollten unsere Hände mindestens 20 Sekunden lang mit Wasser und Seife waschen und vermeiden, Augen, Mund und Nase zu berühren, da dies dazu beiträgt, weniger Infektionen zu bekommen.

Indem wir diese Maßnahmen befolgen, können wir dazu beitragen, die Ausbreitung zu verringern und die gefährdete Bevölkerung zu schützen.