Tipps und Tricks, um Arbeit und Familienleben zu vereinen

In diesen schwierigen Zeiten, ist es umso wichtiger Arbeits- und Familienleben unter einen Hut zu bekommen. Für diejenigen von uns, die von zu Hause arbeiten können, ist es wichtig, einen strukturierten Alltag zu bewahren.

Flexible Arbeitszeiten

Viele Arbeitgeber ermöglichen ihren Mitarbeitern schon flexible Arbeitszeiten, sodass Eltern selbst entscheiden können, wann sie arbeiten können. So kann man sich mit dem Partner absprechen, an einem Tag später anfangen und dafür einen anderen Tag länger im Büro bleiben.

Home Office mit Kindern

Richten Sie sich feste Zeiten ein, aber geben Sie sich für alles viel Zeit. Planen Sie lieber mehr Zeit ein und umgehen Sie so, dass Sie nicht genug Zeit für die Dinge haben, die Sie sich vorgenommen haben.

Sachen, die man nicht mit Kindern erledigen kann, können während des Mittagsschlafes oder abends abgearbeitet werden. Und man kann sich natürlich mit dem Partner abwechseln.

Schulkinder können ihre Schulaufgaben erledigen, während die Eltern arbeiten und kleinere Kinder können mit Mal-, Bastel- und anderen Spielen beschäftigt werden, während die Erwachsenen ein paar Aufgaben schaffen können.

Kinder zur Selbstständigkeit erziehen

Beziehen Sie Ihre Kinder in so vielen Aufgaben wie möglich ein. Saubermachen, Essen kochen, Tisch decken und Anziehsachen in die Schränke räumen, sind nur einige Aufgaben, die von den Kleinen übernommen werden können – oder Sie können wenigstens mithelfen.

Kommunikation ist das A und O

Egal, ob mit oder ohne Kinder: Mitarbeiter die von zu Hause arbeiten müssen darauf achten, die Kommunikation mit Kollegen und Vorgesetzten nicht abreißen zu lassen. Bleiben Sie während Ihrer Arbeitszeit immer erreichbar und schalten Sie weder Handy noch Computer ab – auch wenn Sie gerade etwas anderes machen.

Abschließbares Büro

Wenn möglich, sollten Sie Ihr Büro nach Feierabend abschließen. Um die Gefahr zu umgehen, dass kleine Finger mit Ihren Unterlagen Chaos herstellen.