Was macht eine Software benutzerfreundlich?

Benutzerfreundlichkeit

Die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite oder einer Software beschreibt, dass Nutzer das technische System einfach und intuitiv bedienen können. Die Navigation durch das Programm sollte selbstverständlich aufgebaut sein. Kurz gesagt: Je leichter und schneller der Nutzer die Anwendung versteht, desto benutzerfreundlicher ist es.

Eine schlechte Benutzerfreundlichkeit führt zu negativen Erfahrungen beim Nutzer, sodass diese Website/Software in Zukunft vermieden wird. Auf der anderen Seite führt eine gute Benutzerfreundlichkeit zu einer höheren Effizienz bei der Arbeit und senkt somit Kosten.

Was macht eine Software benutzerfreundlich?

Intuitiv

Die Interaktion des Nutzers mit dem System sollte möglichst selbsterklärend und selbstverständlich sein. Eine hohe Benutzerfreundlichkeit vermeidet lange Einarbeitungsphasen mit dem System. Mit wenigen Klicks wollen User ohne lange Anleitungen und Handbücher das System bedienen können. Besonders durch die Digitalisierung verwenden immer mehr kleine-und mittelere Unternehmen (KMU) Online-Lösungen, die intuitiv zu bedienen sind. Dabei bieten die meisten Cloud-Lösungen eine kostenlose Testphase an, wodurch der Interessent in einer kurzen Zeit die Funktionsweise und Bedienung des Produkt ausprobiert. Eine intuitive Software kann den Interessenten in dieser Testphase ünerzeugen.

Anpassungsfähig

Eine gute Software sollte sich flexibel an den User und wechselnden Anforderungen anpassen, d.h. eine benutzerfreundliche Lösung muss sich ständig weiterentwickeln. In der heutigen Zeit werden immer mehr innovative Ideen wie Machine-Learning, Big Data und Cloud-Computing eingesetzt, um die Automatisierung der Prozesse voranzutreiben und somit dem User die Arbeit zu erleichtern.

Individuell

Nutzer haben verschiedene Wünsche, Anforderungen und Bedürfnisse. Um diese zu erfüllen, sollte die Software individualisierbar und erweiterbar sein. Der Benutzer sollte die Möglichkeit haben die Anwendung an den Bedürfnissen anzupassen. Die Plattform sollte individuell angepasst und auf Nutzer zugeschnitten werden können, um möglichst viele individuelle Einstellungen zu gewähren. Diese Flexibilität ermöglicht, dass Nutzer schnell auf wechselnde Anforderungen reagieren können.

Behilflich

Auch bei einer hohen Benutzerfreundlichkeit kommt es immer mal zu Fragen und Problemen bei der Anwendung der Software. Da ist es notwendig einen guten Support bereitzustellen, damit schnell und einfach Hilfe angeboten werden kann. Der heutige Support ist über mehrere Kanäle erreichbar, z.B. Anruf, Emails, Chats, Videokonferenzen, Meetings, usw. Dies führt zu einer schnellen und individuellen Problemlösung.

Reviso – eine benutzerfreundliche Software

Reviso ist eine Cloud-Buchhaltungssoftware und steht für eine enge Zusammenarbeit zwischen KMU und ihrem Buchhalter/Steuerberater. Die Buchhaltung und Rechnungsstellung in der Cloud bietet dem Nutzer mehr Flexibilität und Mobilität. Durch eine klar strukturierte und intuitive Benutzeroberfläche können Nutzer von jedem internetfähigen Gerät auf die Buchhaltung ihres Unternehmes zugreifen. Dabei kann auf die Bedürfnisse des Kunden eingegangen werden, da der Reviso-Support den Nutzern bei der Einrichtung hilft und Funktionen und Module individuell aktiviert, wenn diese benötigt werden. Damit Reviso möglichst selbstständig genutzt werden kann, werden interaktive und innovative Technologien eingesetzt, um die Bücher schnell und einfach halten zu können.

Probeversion