1. Home
  2. Alle Funktionen erklärt
  3. Daten Importieren
  4. Wie kann ich meinen Kontenplan importieren?

Wie kann ich meinen Kontenplan importieren?

Daten, die Sie in Reviso importieren möchten, müssen als Excel-Dateien oder CSV-Format (comma delimited) gespeichert werden. Dieses Format ist in allen Versionen der Excel verfügbar. Es ist sehr einfach.

Wenn Sie Ihren Kontenplan Excel haben, können Sie die Daten einfach und schnell in Reviso hochladen.

Der Kontenplan importiert man unter: Einstellungen > Alle Einstellungen > Stammdaten > Kontenplan > Weitere Optionen > Kontenplan importieren.

kontenplan importieren

Ein Fenster, wo Sie Ihren Kontenplan importieren können, wird dann angezeigt.  Sie können auch auf eine Vorschau zur Dateierstellung zugreifen, klicken Sie einfach die Option an, wie angezeigt in dem Beispiel unten.

kontenplan hochladen und importieren in reviso

Die Vorschau zeigt Ihnen alle Informationen, die für Erstellung eines Kontenplans  brauchen. Sie können diese Vorlage mit Nummern nach Ihren Präferenzen bearbeiten.

Speichern Sie Ihre Excel-Datei im CSV-Format und laden Sie dieses Format in Reviso hoch. Klicken Sie einfach Datei auswählen an. Sobald Ihre Daten hochgeladen werden, Ihr Kontenplan fertig ist.

Wenn der ganze Prozess abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Zusammenfassung der Daten, die importiert werden:


SCREENSHOT – müssen die Informationen unten je nach Screenshot bearbeiten

Daten importieren

Datei, die Sie importieren möchten, muss gleich strukturiert werden, wie die Vorschau der Dateierstellung.

Sie können Informationen nach Ihren Präferenzen bearbeiten, weil nicht alle Daten notwendig sind. Lesen Sie weitere Informationen zu den folgenden Informationen:

Kontonummer

Diese Spalte enthält Kontonummern, die Sie in Ihrem Buchhaltungssystem verwenden möchten. In Reviso müssen Sie mindestens 4 und maximal 9 Ziffern verwenden.

Name

Name des Kontos: Sie können die Name später bearbeiten.

Typ des Kontos

Sie müssen definieren, ob es sich um ein Saldenblatt oder Gewinn und Verlust handelt.

Wenn das Kontotyp als Saldenblatt definiert wird dann geben Sie dem Nummer “2”. Im Falle des Gewinns und Verlusts werden Sie die Zahl “1” eingeben. Dies gilt für alle Konten mit 4 oder mehr Ziffern.

Gesamt von

Diese Spalte fügt den eingegebenen Code hinzu.

MwSt.-Identifikationsnummer

Wenn Sie Ihre USt.-Codes bereits in Reviso angelegt haben, können Sie diese mit Ihren Einnahmen- und Spesenkonten verknüpfen, indem Sie den Namen des in Reviso registrierten MwSt.-Codes eingeben.

Soll / Haben

Sie können definieren, ob es sich um Soll oder Haben Konto handelt. 

Gegenkonto

Wenn Sie für Ihre Einträge häufig ein Gegenkonto brauchen, können Sie eine Spalte als Gegenkonto definieren, die Ihnen später viel Zeit spart.

Eröffnungskonto

Wenn Sie Ihr Wirtschaftsjahr schließen und möchten, dass der Saldo als Eröffnungsbilanz auf ein anderes Konto übertragen wird, können Sie das Konto nach Ihrer Präferenz definieren.

Abteilung

Wenn Sie das Kostenstellen-Zusatzmodul aktiviert haben und Ihre Kostenstellen/Abteilungen erstellt haben, können Sie Ihre Konten mit diesen Abteilungen verknüpfen.

Wenn Sie beispielsweise ein Konto für Lieferanten (1600) verwenden, werden die Kosten in dieser Abteilung zugeordnet.

Kennzahlencode

Die Liste der Kennzahlencodes wird in diesem Artikel erklärt. Dieses Feld ist nicht erforderlich, aber es ist sehr wichtig für den Kennzahlenbericht. Diese Spalte muss abhängig von der Art des Kontos mit einer entsprechenden Nummer ausgefüllt werden.

Code 1 und Code 2

Die folgende Codes 1 und 2 sind nicht mehr verwendet, aber immer noch in der Datei gezeigt werden. 

Erforderliche Abteilung

Im Fall Sie alle Konten mit Kostenstellen verknüpfen wollen, können Sie diese Spalte mir erforderlichen Informationen ausfüllen.

Kontaktieren Sie uns bitte, wenn Sie mehrere Fragen zum Datenimport oder etwas anders haben.

Letzte Aktualisierung am January 15, 2018

War dieser Beitrag hilfreich?

Ähnliche Artikel